Das Toolkit

Das Toolkit: ein Verbreitungsinstrument

Die Ecole Supérieure Européenne de l’Intervention Sociale Strasbourg, die Katholische Hochschule Freiburg und die Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz freuen sich, Ihnen dieses Toolkit als Ergebnis eines dreijährigen grenzüberschreitenden Austauschs zwischen neun Quartieren und Gemeinden der Oberrheinregion im Rahmen des Projekts MARGE vorzustellen. Für das Projekt war der Einbezug von PartnerInnen aus den Stadtverwaltungen, der Sozialen Arbeit und den BewohnerInnen dieser Gebiete notwendig. Ohne ihr Engagement und ihre Begeisterung hätte das vorliegende Buch nicht veröffentlicht werden können.

Wir hoffen, dass dieses Toolkit weiteren französischen, deutschen und schweizerischen Quartieren erlauben wird von der Pionierarbeit der Stadtteile Port du Rhin und Meinau-Neuhof (Strasbourg) und der Stadt Saverne in Frankreich, den Quartieren Haslach und Weingarten (Freiburg i. Brsg.) und Kreuzmatt (Kehl) in Deutschland und den Gemeinden Pratteln und Suhr sowie dem Quartier Klybeck-Kleinhüningen (Basel) in der Schweiz zu profitieren.

Weil sich ein grenzüberschreitendes Projekt auf landesspezifische Gepflogenheiten und Besonderheiten einlassen muss, finden sich in der vorliegenden Publikation unterschiedliche Schreibweisen der Schriftformen, Formatierungen, Gendersensibilität usw., die sich nach jeweiliger AutorIn unterscheiden. Die in dieser Publikation enthaltenen Texte werden inhaltlich von den jeweiligen AutorInnen verantwortet und sind daher teilweise auch unterschiedlich gestaltet.